Merk Process Logo  
Merk Process, Lippersmatt 2, 79725 Laufenburg, Tel. +49 (0)7763 9272-0, info@merk-mdp.com

unsere produkte

 
 
 
 
vakuumbandtrockner
 
 
   
Vakuumbandtrockner (VBT):

VakuumbandtrocknerDer Vakuumbandtrockner besteht aus einem Gehäuse mit eingebauten, das Produkt tragenden Transportbändern, welche über Heizplatten gezogen werden. Eine automatische Bandregulierung sorgt für einen präzisen Bandlauf. Die Bänder werden parallel gefahren und jedem einzeln zu regelndem Band wird eine Dosierpumpe mit oszillierender Auftragdüse zugeordnet.

Die Siedepunktverschiebung im Vakuum sorgt für eine geringe Verdampfungs-temperatur und somit für eine schonende Produkttemperatur.

Pumpfähige Produkte durchlaufen während des Trockenprozesses meist eine hochviskose, vielfach klebrige Phase. Es ergibt sich durch die Dampfblasenbildung im Produkt gegen Ende des Trockenverlaufes auf dem Band ein Trockenkuchen. Für die erreichbare Produktqualität ist die Temperaturbeaufschlagung während der Trocknung von wesentlichem Einfluss. Die Bänder laufen über mehrere Heizzonen und am Ende über eine Kühlzone. Es kann mit Dampf, Druckwasser oder Thermoöl geheizt werden, jede Zone ist für sich regelbar. Damit kann den Produkterfordernissen entsprechend das Temperaturprofil der Heizflächen gestaltet werden.

Die komplette Vakuumbandtrocknungsanlage wird mittels einer SPS gesteuert und über ein Bedienungspaneel oder einen PC bedient. Vollumfängliche Protokollierung der Parameter und Störmeldungen. Rezeptfahrweise, Hand-over Protokoll, Supervisor, Serveranbindung, Betriebs- und Wartungsanleitung über PC ist möglich.

Der Trockenkuchen, wird in der letzten Zone, zur Sprödbrüchigkeit gekühlt und mit der Guillotine abgebrochen und im Brecher oder Granulator zerkleinert.

VakuumbandtrocknerDie Vakuumerzeugung bei ausschließlich wasserfeuchten Produkten empfiehlt sich im allgemeinen die Kombination Dampfstrahlpumpe mit nachgeschaltetem Kondensator und Wasserringvakuumpumpe.

Der Vorteil dieser Anordnung ergibt sich aus der Brüdenkompression hinter der Dampfstrahlpumpe. Durch den Druckanstieg ist es möglich, die Beaufschlagung des Kondensators mit Kühlwasser von ca. 30°C vorzunehmen. Bei Nassproduktfeuchten, die beispielsweise Lösungsmittelanteile beinhalten, oder der Einsatz einer Dampfstrahlvakuumpumpe nicht möglich ist, muss ein Kondensator mit entsprechend niedriger Kühlwasserbeaufschlagung der Vakuumpumpe vorgeschaltet werden. Für die Reinigung des Trockners wird eine automatische Waschanlage eingesetzt.

Im Innern des Trockners genau platzierte Düsen und Sprühköpfe eingeteilt in mehrere Reinigungszonen, ergeben ein gutes Reinigungsergebnis. Mittels der Steuerung kann der Bediener zwischen Vorreinigung, Hauptreinigung und Spülgang wählen. Die Zeiten pro Reinigungszone können separat eingestellt werden. Heißwasser wird von einem dampfbeheizten Reinigungsbehälter mittels einer Reinigungspumpe bezogen. Vorreinigung und Spülgang erfolgt in der Regel mit Frischwasser, die Hauptreinigung mittels Zirkulation.

   
GranulatorDer Granulator wird in der Hauptsache für kleinere Vakuumbandtrockner speziell für die Trocknung von Pflanzenextrakten und Pharmaprodukten eingesetzt. Eine polierte spaltarme Schweißkonstruktion ohne Schraub-
verbindungen erfüllt die cGMP- Richtlinien. Das Sieb kann entsprechend der gewünschten Granulatgröße einfach ausgewechselt werden.

Für größere Vakuumbandtrockner über 60m² kommt eine Segmentfächerwelle zur Anwendung, welche das Produkt in gröbere Teile bricht. Ab 100m² wird ein Doppelwellenbrecher eingebaut.

Der Antrieb erfolgt über ein regelbares Variatorgetriebe mit Drehzahlanzeige und Drehüberwachung.

   

ProduktaustragDer Produktaustrag erfolgt nach dem Prinzip der Doppelklappenschleuse über einen Schleusenbehälter, der am Zulauf und am Auslauf mit einer entsprechenden vakuumdichten und produktgeeigneten Absperrung versehen ist.

Der Vorbehälter dient als Puffer während der Schleusung. Der Austragbehälter ist zur Verhinderung von Brücken mit einem oszillierenden Rührer versehen.

Ein staubdichter Abfülladapter kann auf die Container abgesenkt werden. Für die Reinigung steht ein entsprechend dichter Reinigungsadapter zu Verfügung.

 
©2005-2016 dierenbach.de